Gemeinsames Stammdatenmanagement von Kanton und Gemeinden

Die effiziente und organisierte Verwaltung von Stammdaten hat einen grossen Stellenwert in einer immer stärker IT-gestützten Zukunft. 

Hier hat sich der Begriff Stammdatenmanagement (oder im Englischen Master Data Management - MDM) als Disziplin zur Steuerung, Bewirtschaftung und Sicherstellung der gewünschten Qualität von Stammdaten etabliert. 

Der Kanton St.Gallen und die St.Galler Gemeinden haben erkannt, dass dem Thema Stammdatenmanagement in Zukunft eine wesentlich höhere Beachtung geschenkt werden muss, weil diverse Beteiligte dieselben Stammdaten nutzen und auch individuell pflegen. Sie haben im Rahmen ihrer E-Government Organisation daher eine gemeinsame Strategie zum Stammdatenmanagement (STRADAM) erarbeitet. Die CSP durfte diese Arbeiten beratend begleiten. 

Diese gemeinsame Datenstrategie STRADAM ist ein bedeutender Schritt für die Zukunft. Doppelspurigkeiten werden damit schrittweise eliminiert und Synergiepotentiale zwischen den Verwaltungseinheiten von Kanton und Gemeinden erschlossen. Ebenso soll damit auch die Qualität der Daten erhöht und schliesslich der Bürgerservice verbessert werden. Das Papier wurde zwischenzeitlich von der Regierung sowie der Generalversammlung der Vereinigung der St.Galler Gemeindepräsidentinnen und Gemeindepräsidenten (VSGP) verabschiedet. Verschiedene Umsetzungsprojekte dazu wurden bereits gestartet. 

Es ist nicht selbstverständlich, dass ein gemeinsames Vorgehen für das Stammdatenmanagement über die beiden Staatsebenen gefunden werden konnte. Entscheidend dafür war, dass im Kanton St.Gallen mit der etablierten, gemeinsamen E-Government Organisation bereits eine bewährte Zusammenarbeit funktioniert. Ein breit abgestütztes und kompetentes Projektteam, eine erfahrene Projektleitung sowie ein bedachtes Vorgehen sind weitere Erfolgsfaktoren für das gute Gelingen. Es freut uns, dass die CSP einen Beitrag dazu leisten konnte.

Wenn Sie Fragen zu Strategie, Datenmanagement oder zum Vorhaben STRADAM haben, dann wenden Sie sich an Rolf Busch.