Qualitätsmanagement: Eine wichtige Prämisse für zufriedene Kunden

Ein Unternehmen im öffentlichen Umfeld hat sein unternehmensweites Qualitätsmanagementsystem im Jahr 2004 ISO 9001 zertifizieren lassen. Heute steht es vor dem Problem, dass dieses Qualitätsmanagementsystem nicht mehr zeitgemäss ist. 

So sind beispielsweise Prozesse lediglich in Powerpoint dokumentiert und das Compliance- und Risikomanagement wird zu wenig proaktiv überwacht und nachgewiesen.

Um auch zukünftig sicher zu stellen, dass die Kunden qualitativ zuverlässige Daten erhalten, will die Unternehmung ein IT-gestütztes Tool für das integrierte Qualitätsmanagementsystem einführen. Gleichzeitig wurde beschlossen die anstehende Revision der ISO 9001:2015 als Anlass zu nehmen, die Geschäftsprozesse der Prozesslandkarte zu überarbeiten. 

Die CSP unterstützte das Dienstleistungsunternehmen bei der Durchführung einer Studie, um den Scope und die Komplexität des Vorhabens zu skizzieren. Anhand dieser Studie wurde deutlich, dass die im Leistungsauftrag formulierten strategischen Ziele des Unternehmens einen engen Bezug zur Gestaltung und Wirksamkeit des Qualitätsmanagementsystems haben. Um eine grobe Schätzung der Kosten abgeben zu können, wurde im Rahmen einer Marktrecherche auch geprüft, ob Tools verfügbar sind, welche die weiterreichenden Anforderungen im Bereich Prozess- und Compliance-Management abdecken.

Als grosse Herausforderung kristallisierte sich bereits am Anfang des Projektes heraus, dass die komplexen Projektziele mit möglichst sparsamem Mitteleinsatz erreicht werden müssen. Eine frühzeitige Einbindung der Stakeholder (Zuarbeit und Input-Lieferanten) erwies sich hier als entscheidend.

So zeigte die CSP als Ergebnis der Studie auf, dass das Vorhaben einen hohen Komplexitätsgrad aufweist. Es gelang, das Management bewusst dafür zu sensibilisieren.

Wünschen auch Sie sich Unterstützung bei der Einführung oder Optimierung eines Qualitätsmanagementsystems? Dann nehmen Sie Kontakt mit Daniel Fuchs auf.