KIS-Analyse

Wie weiter mit Ihrem Klinikinformationssystem?

Ist Ihr KIS

  • der steigenden Komplexität und Digitalisierung des Umfelds gewachsen? 
  • technologisch auf dem aktuellen Stand? 
  • optimal auf Ihre spezifischen Anforderungen und auf die Anwender ausgerichtet?
  • eine Erleichterung für das Arbeiten aller Beteiligten entlang des Patientenpfades? 

Nur wenn Sie den IST- und den SOLL-Zustand Ihres KIS genau kennen, können Sie solche Fragen exakt beantworten. Mit einer standardisierten KIS-Analyse - unter Einbezug aller Stakeholder - zeigen wir Ihnen konkrete Massnahmen auf, wie Sie Ihr KIS optimieren und Ihre Anwender noch besser unterstützen können. 

Eine objektive, unabhängige KIS-Analyse ist der erste Schritt auf dem Weg zu spür- und messbaren Verbesserungen:  

  • Effizientere Abläufe innerhalb des KIS sowie zwischen den verschiedenen Systemen 
  • Höhere Sicherheit mittels zeitnaher und vollständiger Dokumentation 
  • Gesteigerte Mitarbeiterzufriedenheit durch eine optimale KIS-Unterstützung 
  • Startklar für die Umsetzung des elektronischen Patientendossiers 

Die KIS-Experten der CSP unterstützen Sie mit einer standardisierten KIS-Analyse. Auf Basis von 4-5 gezielten Interviews mit KIS-Anwendern sowie 2-3 Workshops erhalten Sie innert 2 Monaten einen aussagekräftigen Bericht mit Empfehlungen zu konkreten Massnahmen und strategischen Varianten. Dies zu einem Pauschalpreis von CHF 9‘500.-

Gerne präsentieren wir Ihnen unser strukturiertes Vorgehen zur KIS-Analyse persönlich, kostenlos und unverbindlich. Rufen Sie Adrian Bischof, Teamleiter und Partner, unter +41 71 231 10 60 an oder schreiben Sie an adrian.bischof@remove-this.csp-ag.ch. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.  

Folgendes Kundenzitat und die aufgeführten Referenzen untermauern unsere Erfahrung in der KIS-Thematik (Auszug):

"CSP hat sich mit solidem Methodenwissen und positiver Grundhaltung der Herausforderung gestellt, drei KIS-Systeme an verschiedenen Standorten des Spitals in ein einheitliches KIS zu überführen. Die CSP hat es verstanden, Systeme, Prozesse und Menschen zusammenzuführen. Das Projekt kann in jeglicher Hinsicht als Erfolg gewertet werden."
Christian Schraner, CIO / Leiter Informatik des Kantonsspitals Baselland   

Kantonsspital Baselland  

Gesamtprojektleitung sowie Teilprojektleitungen eMedikation, Bettendisposition und Schulungen bei der Zusammenführung von drei unterschiedlichen KIS-Lösungen zu einem einheitlichen System für das gesamte KSBL. 

Psychiatrische Dienste Aarau AG 

Analyse des bestehenden KIS unter Einbezug verschiedener Stakeholder, Ableitung von Handlungs-/Optimierungsempfehlungen zur Prozess- und Systemumgebung des heutigen KIS, Erarbeitung von verschiedenen strategischen Varianten inklusive Variantenempfehlung. 

GZO Spital Wetzikon 

Klärung und Analyse der bestehenden KIS-Umgebung, Ableitung von Handlungs- und Optimierungsempfehlungen sowie Erstellung einer KIS-Roadmap. Dies diente als Rahmen für die zukünftige KIS-Strategie. 

Universitätsspital
Zürich 

Projektleitung für die Überführung der ärztlichen Dokumentation aus einem dezentralen ins zentrale KIS. Dadurch verbesserte und vereinfachte sich der Informationsaustausch zwischen verschiedenen Kliniken signifikant. 

Spital Limmattal 

Interne Projektleitung für die Einführung eines neuen KIS.  

CompuGroup Medical Schweiz AG  

Beratung und Projektleitung bei mehreren KIS-Einführungsprojekten inklusive Konzeption, Requirements und Process Engineering, Realisierungs- und Einführungsbegleitung. 
Ostschweizer Kinderspital  

Erarbeitung der Entscheidungsgrundlage für die Weiterentwicklung des KIS mittels Erstellung eines Konzepts zur Erfassung, Bearbeitung und Archivierung von klinischen Daten. 

Kantonsspital Aarau  

Mitarbeit im Projektteam zur flächendeckenden Einführung des KIS. Dies beinhaltete alles von der Anforderungserhebung in den unterschiedlichen Fachabteilungen bis zu deren Umsetzung unter Einhaltung der klinikweit angestrebten Standardisierung. 
Inselspital Bern  Fachberatung in der Konzeption, im Anforderungs-Management und bei der Realisierung einer KIS-Zusammenführung für ein Universitätsspital und mehrere öffentlich-rechtliche Stadt- und Landspitäler.   
Spital Uster Co-Projektleitung während der Evaluation eines neuen KIS inklusive PDMS. Begleitung der öffentlichen Ausschreibung und der Vertragsverhandlungen mit dem gewählten KIS-Anbieter.  

Publikationen von CSP Mitarbeitenden zur KIS-Thematik

  • Pragmatisch entwickelte KIS-Strategie am Beispiel des GZO Spitals Wetzikon, in Competence (1-2/2016) 

    PDF herunterladen

  • Einführung des EPDG und deren Auswirkungen auf laufende IT Projekte, in arzt spital pflege (4/2016)  

    PDF herunterladen

KIS-Praxistag 2017 der CSP

Die CSP hat 2017 erfolgreich einen KIS-Praxistag mit dem Fokus Berichte veranstaltet. Mit diesem Praxistag wurde die Funktionalität von verschiedenen KIS-Produkten anhand von klar definierten Business Anwendungsfällen vergleichbar dargestellt. So erhielten die Teilnehmenden die Gelegenheit, an einem Tag und einem Ort verschiedene KIS-Produkte kennen zu lernen und miteinander zu vergleichen. Alle Rückmeldungen und Bewertungen des KIS-Praxistages 2017 wurden in einem ausführlichen Praxisbericht aufgearbeitet. 

Das sagen Kunden über die CSP:

„Das hohe Engagement und die Flexibilität der CSP-Mitarbeitenden trugen massgeblich zum Projekterfolg bei."  
Michael Jordi, Zentralsekretär, GDK Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und –direktoren 

„Die umfangreichen Fach- und Methodenkenntnisse sowie langjährige Erfahrungen der CSP Berater und Projektleiter sind für uns eine wertvolle Ressource und Garantie für erfolgreiche Projekte."  
Petra Schneider, Dipl. Ing., Senior Manager Business Applications Europe & Middle East, Johnson Electric

„Eine weitere Zusammenarbeit, begründet durch den wertvollen externen Blickwinkel, die lieferantenunabhängige Positionierung sowie auch durch das vorhandene Branchen- und Sachverständnis, wird sicherlich erfolgen." 
Martin Gächter, Chef Kommandodienste, Kantonspolizei St. Gallen